About

Rund um Coaching

Du möchtest mehr über Coaching erfahren? Dann bist du hier richtig!

Hier dreht sich alles rund um Coaching. Was ist Coaching eigentlich? Wann ist Coaching geeignet für Dich? Worauf kannst Du bei der Suche nach einem/einer passenden Coach achten? Antworten auf diese und weitere Fragen findest Du auf dieser Seite.

1

Was ist Coaching?

2

Was ist Coaching NICHT?

3

Coaching & Mentoring

6

Gibt es Nebewirkungen von Coaching?

4

Coaching vs. Therapie

7

Woran erkenne ich eine:n gute:n Coach?

5

Wann ist Coaching für mich geeignet?

8

FAQ – Frequently Asked Questions

9

Der Coaching Ansatz bei Miss Sofie’s Coaching

1

Was ist Coaching?

2

Was ist Coaching NICHT?

3

Coaching & Mentoring

4

Coaching vs. Therapie

5

Wann ist Coaching für mich geeignet?

6

Gibt es Nebewirkungen von Coaching?

7

Woran erkenne ich eine:n gute:n Coach?

8

FAQ

9

Der Coaching Ansatz bei Miss Sofie’s Coaching

ABOUT

WAS Ist coaching?

Du interessierst dich für Coaching und stellst bei der Suche im Internet erst einmal fest, dass Coaching nicht gleich Coaching ist und irgendwie alles und nichts unter Coaching gefasst werden kann?

Das kann daran liegen, dass Coaching kein geschützter Begriff ist, was die Einordnung sowie den Vergleich zwischen verschiedenen Coaching-Ansätzen und Angeboten erschwert. Es gibt zahlreiche Verbände, Ansätze und Ausrichtungen von Coaching. Da den Durchblick zu bekommen ist nahezu unmöglich. Folgende Gemeinsamkeiten liegen den verschiedenen Coaching-Verfahren zu Grunde:

Co-Creation

Coaching ist Co-Creation: Coaching wirkt durch das Zusammenwirken von Coach und Coachee. Daher spielt die Wahl eines/einer Coach, der/die zu Dir passt eine zentrale Rolle für Deinen Coachingerfolg.

Hilfe zur Selbsthilfe

Ganz allgemein steht im Kern von Coaching die “Hilfe zur Selbsthilfe”: Menschen darin zu befähigen, Antworten zu finden, ihre Lösungskompetenz zu erweitern und positive Veränderungen in Ihr Leben zu bringen. Der Fokus liegt dabei auf der Verbesserung bestimmter Fähigkeiten, der Zielerreichung oder der Identifikation und Bewältigung von Hindernissen zu unterstützen.

Prävention

Coaching wirkt breit und präventiv: Die Einsatzmöglichkeiten von Coaching sind sehr vielseitig. Gutes Coaching kann dabei präventiv auf unsere psychische Gesundheit wirken und unsere kognitive Leistungsfähigkeit steigern. Durch Coaching kann zum einen unsere Konzentrations- und Leistungsfähigkeit gesteigert werden. Gleichzeitig kann es zu einer geringeren körperlichen Erschöpfung in herausfordernden Situationen beitragen.

Es gibt zahlreiche Verbände und methodische Ausrichtungen. Gängig ist die grundlegende Unterscheidung in Business-Coaching und Life-Coaching:

Business Coaching

Grundsätzlich fallen unter Business-Coaching alle Themen, die mit der beruflichen Arbeitswelt zu tun haben. Business-Coaching findet meist im Unternehmenskontext statt. Man kann unter drei gängigen Arten des Business-Coaching unterscheiden: 
Karriere-Coaching unterstützt Menschen ihre Stärken und Leidenschaften zu erkennen und einen Beruf zu finden, die zu ihnen passt. Berufs-Coaching unterstützt Menschen, die bereits in einem Beruf arbeiten, ihre Leistung zu verbessern und in ihrem Bereich voranzukommen. Coaching für Professional Development hilft Menschen dabei, sich beruflich weiterzuentwickeln. In Unternehmen wird Coaching vor allem zur Verbesserung arbeitsweltbezogener, persönlicher Kompetenzen eingesetzt (z.B. Kommunikation, Führung, Selbst- und Zeitmanagement), zur Lösung spezifischer Konflikte zwischen Mitarbeitenden und zur Regulierung von Stress und Belastungsfaktoren. Während Coaching im Unternehmenskontext bislang besonders häufig auf Führungskräfte und Management fokussiert ist, wird es zunehmend auch als Instrument der Personalentwicklung eingesetzt (Führungskräfte-Coaching, Mitarbeitenden-Coaching, Team-Coaching,…). Innerhalb von Unternehmen wird Coaching entweder als internes Coaching durch eigene Mitarbeitende oder externes Coaching durch eine:n unabhängige:n Coach angeboten.

Life Coaching

Im Kern von Life-Coaching steht die Unterstützung von Menschen dabei, ihre Ziele zu erreichen und Erfüllung in alle Bereiche des Lebens zu bringen. Im Fokus steht, Menschen darin zu befähigen, positive Veränderungen in ihrem Leben vorzunehmen. Ein:e Life Coach vermittelt den Klient:innen durch Fragetechniken und Methoden die Fähigkeiten, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, ihren Möglichkeitsrahmen zu erweitern und ihr Leben in Richtung ihrer Ziele zu lenken. Der/Die Coach ist dabei ein:e Prozessbegleiter:in, der/die Menschen befähigt, mittels eigener Ressourcen individuelle Lösungen zu finden – und somit ihre Selbstverantwortung fördert. Dabei wird je nach Ansatz und Methode auch die Vergangenheit der Klienten:innen einbezogen, um limitierende Glaubenssätze und Verhaltensmuster zu identifizieren und zu lösen, der Fokus liegt jedoch auf der Gegenwart des Klienten und der Ausrichtung auf die Zukunft.

 ABOUT

WAS Ist coaching NICHT?

1

Coaching ist kein Allheilmittel

Coaching bedeutet weder, dass Dir ein:e Coach die Lösung für alle Probleme gibt, noch, dass von heute auf Morgen alles besser und gelöst sein wird. Coaching ist ein Prozess, der durch das Zusammenwirken von Coach und Coachee Veränderung bewirkt.

Das bedeutet, Coaching ist nicht nur Arbeit für den/die Coach, sondern vor allem für Dich selbst. Das Schöne ist, gutes Coaching bringt dich in die Selbstwirksamkeit & Eigenverantwortung – Kompetenzen, die nach dem New-Work Barometer gerade im Wandel der Arbeitswelt immer stärker an Bedeutung gewinnen.

Die Methoden und Tools, die du an die Hand bekommst, kannst Du Dein Leben lang nutzen. Damit ist Coaching eine Investition in Dich selbst und Deine persönliche Entwicklung.

2

Coaching ist kein Ersatz für Psychotherapie

Coaching und Therapie haben einiges gemeinsam und werden schnell in einen Topf geworfen. Daher ist eine Abgrenzung und Einordnung von Coaching und Therapie essenziell, um eine informierte und bewusste Entscheidung treffen zu können. Hierzu findest du weiter unten auf dieser Seite einen eigenen Abschnitt mit weiteren Informationen.

3

Coaching ist keine Zauberei

Einige Coaches integrieren oder verfolgen eine spirituelle oder esoterische Dimension in ihrem Ansatz. Das mag für manche Menschen durchaus sinnstiftend sein, für andere wirken sie hingegen wie Zauberei. Gerade in der emotionalen Arbeit verwischen die Grenzen dabei schnell. Jedoch heißt das nicht, dass alle Coaches spirituelle und esoterische Herangehensweisen nutzen. Im Gegenteil: Es gibt viele Coaches, die Wert auf eine wissenschaftliche Basis legen und z.B. auf Methoden aus der Psychologie oder den Verhaltenswissenschaften zurückgreifen. Coaching kann also durchaus auch etwas für Dich sein, wenn du mit Spiritualität oder Esoterik nicht viel anfangen kannst.

Unabhängig von der Methode, ist es mir persönlich wichtig, zu verstehen, weshalb welche Methode angewendet wird, warum/wie sie funktioniert oder auf welchen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Theorien sie basieren. Auch in der emotionalen Arbeit. Ich halte wenig von Methoden, an die man “glauben” muss. Daher findest Du in meinem Blog WissensWert weitere Informationen und Einordnungen zu meinen Methoden, Ansätzen, Konzepten und ihren Hintergründen. Ich bin überzeugt, Du kannst am besten eine gute, bewusste Entscheidung für Dich treffen, wenn du informiert bist und verstehst, warum du was tust oder auch warum du etwas NICHT tust.

 ABOUT

COACHING & MENTORING

Oft wird sowohl Coaching als auch Mentoring angeboten. Manchmal sogar synonym verwendet. Doch obwohl sie nahe beieinander liegen, lohnt sich ein etwas genauerer Blick. Sowohl Coaching als auch Mentoring dient dazu, Menschen bei der persönlichen und beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Unterschiede liegen insbesondere in der Beziehungsdynamik, der Zielsetzung und dem zugrundeliegenden Rollenverhältnis:

Beziehungsdynamik

Coaching ist ein Co-Creation Prozess auf Augenhöhe, in dem der/die Coach als Prozess- und Methodenexperte:in fungiert und den/die Coachee durch Fragetechniken und Impulse bei der Lösungsfindung und Entwicklung der eigenen Lösungskompetenzen unterstützt. Im Mentoring ist das Rollenverhältnis vergleichbar mit Leader und Follower. Der/Die Mentor:in teilt sein/ihr Wissen und seine/ihre Erfahrungen mit dem/der Mentee und fungiert als Vorbild und Ratgeber:in.

Zielsetzung

Coaching ist auf spezifische Herausforderungen oder Ziele ausgerichtet. Der Fokus liegt darauf, den/die Coachee bei der Verbesserung bestimmter Fähigkeit, der Zielerreichung oder der Identifikation und Bewältigung von Hindernissen zu unterstützen. Daher ist Coaching idR. eher kurz- bis mittelfristig. Mentoring hingegen konzentriert sich oft auf langfristige berufliche oder persönliche Ziele, bei denen der/die Mentor:in den/die Mentee über einen längeren Zeitraum begleitet.

Rollenverhältnis

Im Coaching steht im Fokus, Menschen durch Selbstreflexion, Fragen und Problemlösungstechniken dabei zu unterstützen, selbst Antworten und Lösungen zu finden. Coaching liegt damit eine eher reaktive Herangehensweise zu Grunde. Mentoring hingegen beinhaltet oft eine aktive Wissensvermittlung, Ratschläge und Erfahrungsteilung durch den/die Mentor:in.

 ABOUT

COACHING Vs. THERAPIE

Eines der häufigsten Missverständnisse über Coaching ist, dass es sich dabei um eine verkappte Therapie handelt – oder noch schlimmer – um eine Therapie durch eine nicht dafür ausgebildete und lizensierte Person. Auch wenn sich die Arbeit eines/einer Coaches und eines/einer Therapeut:in unterscheidet, gibt es einige Ähnlichkeiten, die eine Abgrenzung auf den ersten Blick erschweren. Beide arbeiten grundsätzlich daran, ihre Klienten zu befähigen und unterstützen, ihr Leben positiv zu verändern.

Dieses Missverständnis und die fehlende eindeutige und allgemeingültige Definition von Coaching machen eine Abgrenzung essenziell.

THERAPIE

Im Gegensatz zu Coaching ist Psychotherapie in erster Linie nicht zur Prävention gedacht, sondern ein langfristiger Prozess, der auf Heilung einer Erkrankung und Traumata durch therapeutische Maßnahmen ausgerichtet ist. Die Idee hinter einer Therapie ist grundsätzlich, sich auf vergangene Traumata und Probleme zu konzentrieren, um negative Gewohnheiten zu ändern, Beziehungen zu verbessern und schmerzhafte Gefühle zu verarbeiten. In diesem Sinne konzentriert sich die Therapie auf die Vergangenheit, auf Selbstbeobachtung und Analyse, in der Hoffnung, vergangene Probleme zu lösen und dadurch eine glücklichere, stabilere Zukunft zu schaffen.

Ein weiterer zentraler Unterschied zwischen Coaches und Therapeuten liegt in der Diagnostik: Psychotherapeuten:innen können Diagnosen stellen und eine klinische Behandlung anstoßen/begleiten. Die Kosten für eine Therapie können daher in Deutschland u.U. auch von Krankenkassen übernommen werden. Die Einnahme von Medikamenten darf nur durch ärztliche Psychotherapeuten:innen / Psychiater:innen verschrieben werden. Eine Diagnose im gesundheitlichen Sinn ist hingegen nicht Teil und auch nicht im Kompetenzbereich eines Coaches. Diagnostik im Kontext von Coaching bedeutet vielmehr eine Erwartungs- und Zielklärung zu Beginn der Zusammenarbeit.

Wichtig zu betonen ist aber auch, dass nicht alle Klienten einer Therapie krank sind. Viele Menschen nutzen (z.B. als Selbstzahler) eine Therapie auch zur Prävention und Begleitung durch herausfordernde Phasen ihres Lebens. Aufgrund des aktuellen Therapieplatzmangels kann Coaching in einem solchen Fall eine sinnvolle Alternative sein. Im Zweifelsfall ist es immer ratsam, ein Erstgespräch mit einem/einer Psychotherapeut:in zu vereinbaren und abzuklären, ob Coaching im jeweiligen Fall eine Alternative sein kann.

Es gibt in Deutschland vier verschiedene anerkannte Therapieverfahren:

  • Die Analytische Psychotherapie,
  • die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie,
  • die Verhaltenstherapie und
  • die systemische Therapie.

Nähere Informationen zu den verschiedenen Therapieformen findest du hier.

 ABOUT

Wann ist coachinG für mich geeignet?

9

Du bist gerade unzufrieden mit einem odere mehreren Lebensbereichen, wie z.B. deiner beruflichen Situation und hast den Wunsch, aktiv etwas zu verändern

9

Du bist bereit, in die Selbstreflexion zu gehen und wirklich hinzusehen

9

Du möchtest bewusstere Entscheidungen für Dich treffen und Verantwortung für dich und dein (Berufs-)Leben übernehmen, weißt aber (noch) nicht, wie.

9

Du wünschst dir Struktur, einen sicheren Rahmen und einen Weg, wie du zu mehr Klarheit und Orientierung findest.

9

Du wünschst dir Struktur, einen sicheren Rahmen und einen Weg, wie du zu mehr Klarheit und Orientierung findest.

 ABOUT

Nebenwirkungen von Coaching

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage….? Richtig, Im Coaching können positive wie negative Nebenwirkungen auftreten. Unter Nebenwirkungen versteht man in diesem Kontext Effekte, die unbeabsichtigt entstehen und begleitend zum Coaching auftreten. Ein Beispiel: Negative Glaubenssätze und Verhaltensmuster zu erkennen und zu brechen, kann sich auch auf die persönlichen Beziehungen in deinem Umfeld auswirken und zeitweise zu Spannungen führen. Wenn Du z.B. anfängst, für Dich Grenzen zu ziehen und “Nein” zu sagen, kann das erst einmal auf Unverständnis in deinem Umfeld stoßen. Diese Effekte sind in der Regel jedoch a) kurzfristig und b) nicht sehr intensiv. Nebenwirkungen sind auch nicht gleichzusetzen mit Misserfolg des Coachings, denn auch in als erfolgreich bewerteten Coachings treten im Schnitt 2-3 solcher negativen Nebenwirkungen auf.

Nebenwirkungen im Coaching sind also nicht dramatisch und ein vollkommener normaler Bestandteil zwischenmenschlichen Kontakts. Sie gehören einfach zum Prozess. Wichtig ist nur, dass Du dir darüber bewusst bist, bevor Du Dich für ein Coaching entscheidest.

 ABOUT

Woran erkenne ich eine:n gute:n Coach?

“Coach” ist leider keine geschützte Berufsbezeichnung. Und leider sieht es aktuell auch nicht danach aus, dass sich daran so schnell etwas ändert. In Deutschland allein gibt es über 20 Coachingverbände, die sich gegenseitig validieren. Einen Dachverband und einheitlichen Rahmen gibt es allerdings nicht. Das heißt, dass sich aktuell leider jeder “Coach” nennen kann, unabhängig von der Qualifikation und dem Ansatz.

Zum Beispiel kann man für eine Ausbildung zum systemischen Coach ein 4-Tage Seminar besuchen, oder eine mehrmonatige Ausbildung absolvieren. In beiden Fällen darf sich die Person im Anschluss “Systemischer Coach” nennen. Das macht die Suche und Auswahl eines/einer guten Coach nicht gerade einfach. Trotzdem gibt es einige Punkte, auf die du achten kannst:

Angebote vergleichen

Es gibt zahlreiche Coaches und Coachingansätze. Angebote zu vergleichen, die Dich interessieren, macht hier auf jeden Fall Sinn.

Transparenz

Ist klar, welche Ansätze und Methoden der/die Coach verwendet? Sind diese nachvollziehbar und verständlich? Nennt der/die Coach dir (auf Anfrage) seine/ihre Qualifikationen?

Fragen klären

Vorgespräch vereinbaren und Deine Fragen stellen, wenn Dir etwas unklar ist oder Du etwas nicht nachvollziehen kannst.

Referenzen

Was sind die Erfahrungen Anderer mit dem/der Coach? Über Referenzen findest du auch oft Anhaltspunkte über die Arbeit des/der Coach und die Erfahrung anderer Coachees mit dem/der Coach.

Coaching ist kein Allheilmittel

Wenn dir jemand ein Allheilmittel verspricht oder sehr intransparent ist, was seine/ihre Methoden und Ansätze angeht, ist das auf jeden Fall eine Red Flag! Im Zentrum von Coaching steht die intensive, reflexive Arbeit mit dir selbst. Das kann positive wie negative Nebenwirkungen mit sich bringen. Solche Nebenwirkungen sind Teil des Prozesses und vollkommen normal. Du solltest Dir nur einfach bewusst sein, dass so etwas auftreten kann und vorsichtig sein, wenn Dir jemand etwas anderes erzählt.

Beziehungsqualität

Einer der entscheidendsten Faktoren für den Coaching-Erfolg ist die Beziehungsdynamik zwischen Coach und Coachee. Coaching ist nämlich in erster Linie ein Co-Creation Prozess, in dem der/die Coach dir als Prozess- und Methodenexperte zur Seite steht. Wichtig ist also besonders, dass es auf einer persönlichen Ebene für dich passt und Du Dich mit Deinem/Deiner Coach wohlfühlst. Vereinbare dazu gerne ein kostenfreies Vorgespräch mit mir und schaue, ob Du Dir eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen kannst.

Transparenz und Integrität sind mir wichtig. Ich möchte, dass du eine möglichst informierte und fundierte Entscheidung FÜR DICH treffen kannst. Daher findest du auf meiner Website und in meinem Blog WissensWert zahlreiche Informationen zu meinen Methoden, Ansätzen, wissenschaftlichen Erkenntnissen, Konzepten uvm.

Falls du Fragen zu mir, meinem Ansatz oder meinen Qualifikationen hast, schreibe mir gerne eine Nachricht oder vereinbare ein unverbindliches kostenfreies Vorgespräch:

 ABOUT

FAQ – FRequently asked questions

Wie viele Coaching Sessions benötige ich, damit Coaching wirkt?

Nach aktuellem Forschungsstand hat die Dauer und die Anzahl von Coaching-Stunden keinen Effekt auf die Wirksamkeit von Coaching. Als Richtwert: In Deutschland werden im Durchschnitt um die 8 Sitzungen durchgeführt (Quelle Schermuly). Von Beginn an viele Coaching-Sessions festzulegen ist daher fragwürdig und kann im schlimmsten Fall zu einer Abhängigkeit zum Coach führen. Im Kern von Coaching sollte jedoch die “Hilfe zur Selbsthilfe” stehen. Bei langen Begleitungen sollte daher von Beginn an klar sein, wie über einen langen Zeitraum sichergestellt wird, gemeinsam auf dem richtigen Weg zu sein, lösungsorientiert vorzugehen und Ziele zu erreichen. Das ist etwas, auf das du bei der Auswahl Deines/Deiner Coach achten kannst.

In der Zusammenarbeit mit mir schauen wir uns daher immer zuerst Deine persönliche Situation an. Was möchtest Du durch Coaching erreichen? Welche Ziele verfolgst Du damit? Entsprechend prüfen wir dann, welche Begleitung für Dich am besten passt.

Macht es einen Unterschied, ob ich ein Online-Coaching oder ein Offline-Coaching mache?

Online- und Offline-Coachings unterscheiden sich nicht in ihrer Wirksamkeit. Daher kannst Du hier frei wählen, was du persönlich bevorzugst. Magst Du die Flexibilität von Online-Coachings? Oder ist es dir wichtig, persönlich an einem bestimmten Ort mit Deinem/Deiner Coach zu arbeiten? Lediglich bei Blended-Formaten (Online- & Offline gemischt) solltest Du aufpassen. Die Forschung dadurch läuft zwar gerade noch (für weitere Informationen dazu siehe Michalik & Schermuly), doch es ist bereits erkennbar, dass bei Blended-Formaten deutlich häufiger negative Nebenwirkungen auftreten als bei reinen Online- oder Offline-Formaten.

Welches Coaching-Verfahren ist für mich geeignet?

Nach aktuellem wissenschaftlichen Stand kann keine eindeutige Aussage dazu gemacht werden, ob/ wie sich die verschiedenen Coaching-Verfahren in ihrer Wirkung unterscheiden. Durch die uneindeutige Abgrenzung ist ein Vergleich schwierig. Aktuell ist aber kein signifikanter Unterschied sichtbar, und die bisherigen Erkenntnisse lassen vermuten, dass die Methodik selbst erst einmal zweitrangig zu sein scheint. Unabhängig der Methode konnte jedoch nachgewiesen werden, dass Coaching wirkt (siehe was ist Coaching?). Getreu dem Motto: Viele Wege führen nach Rom, führen auch verschiedene Ansätze zu Coaching-Erfolg. Wichtig ist, dass der/die Coach entsprechend qualifiziert ist und Du die Herangehensweise nachvollziehen kannst. Das Schöne dabei ist, dass es nicht DIE EINE Methode gibt, die funktioniert und Du so wählen kannst, was am besten zu Dir passt.

Kann ich ein Coaching buchen, wenn ich gerade in Therapie bin?

Grundsätzlich ist das möglich, sollte aber auf jeden Fall abgeklärt werden. Gerade emotionale Arbeit kann zusätzliche Themen aufwühlen, wenn du gerade eh in Therapie an deinen Themen arbeitest. Falls Du gerade in Therapie bist und Dir nicht sicher bist, sprich das gerne mit deinem/deiner Thearpeut:in ab.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich eine Therapie machen sollte, oder ob ein Coaching das Richtige für mich ist. Was kann ich tun?

Zunächst einmal finde ich es richtig schön, dass Du deine Themen angehen möchtest und dir dafür Unterstützung suchst! Wichtig ist, dass Du auch wirklich die Unterstützung bekommst, die du brauchst und die dich bestmöglich weiterbringt. Wenn du unsicher bist und sichergehen möchtest, kannst du ein Erstgespräch bei einem/einer Therapeut:in vereinbaren und um eine Einschätzung bitten. Bis zu 3 solcher Erstgespräche werden von der Krankenkasse übernommen. Manche Therapeuten:innen bieten sogar ein telefonisches Erstgespräch an.
Eine Übersicht über Therapeuten:innen in Deutschland findest du hier: https://www.therapie.de/therapeutensuche/

Gerne können wir anschließend in einem kostenlosen Kennenlerngespräch über Deine aktuelle Situation sprechen und schauen, ob/wie ich Dich unterstützen kann.

Welches Angebot passt am besten für mich?

Informationen zu meinem Angebot findest Du hier.

Gerne kannst du auch ein kostenfreies Vorgespräch mit mir vereinbaren. Gemeinsam schauen wir auf deine aktuelle Situation, deine Ziele, deine Erwartungen und besprechen, ob und wie ich Dich am besten unterstützen kann. Mir ist es wichtig, dass Du die Unterstützung bekommst, die am besten für Dich passt und Dich wirklich weiterbringt. Wenn es also nicht passt, ist das auch ok.

 ABOUT

Mein Coaching Ansatz

Viele Strukturen in Unternehmen und unserem Wirtschaftssystem sind gewachsen und basieren bis heute auf der Idee des „homo oeconomocius“ aus der klassischen Wirtschaftswissenschaft – in der der Mensch auf eine rein logische, rationale Denk- und Verhaltensweise reduziert, und der Fokus auf kontrollierte/bewusste und kognitive Prozesse gelegt wird.

Das wird übrigens bis heute in der BWL zum großen Teil noch immer so gelehrt, ist aber schon lange überholt. Die Sehnsucht, hierdurch die bestehende und steigende Komplexität zu vereinfachen, mag nachvollziehbar sein, jedoch ist sie weit von der Realität entfernt und stößt immer mehr an ihre Grenzen.

Mit dem Homo Oeconomicus geht das Mensch-sein in der Wirtschaft verloren.

Aber: Uns Menschen zeichnet viel mehr aus: Zum Einen natürlich die Fähigkeit der Logik, der Ratio, des Verstehens. Zugleich sind es aber Emotionen, die erst Verbindung zu uns selbst und zu Anderen ermöglichen. Wir sind, wenn man so will, Homo EmoLogicus. Logik und Emotion – das zeichnet uns aus.

Viele Strukturen in Unternehmen und unserem Wirtschaftssystem sind gewachsen und basieren bis heute auf der Idee des „homo oeconomocius“ aus der klassischen Wirtschaftswissenschaft – in der der Mensch auf eine rein logische, rationale Denk- und Verhaltensweise reduziert, und der Fokus auf kontrollierte/bewusste und kognitive Prozesse gelegt wird.

Das wird übrigens bis heute in der BWL zum großen Teil noch immer so gelehrt, ist aber schon lange überholt. Die Sehnsucht, hierdurch die bestehende und steigende Komplexität zu vereinfachen, mag nachvollziehbar sein, jedoch ist sie weit von der Realität entfernt und stößt immer mehr an ihre Grenzen.

Mit dem Homo Oeconomicus geht das Mensch-sein in der Wirtschaft verloren.

Aber: Uns Menschen zeichnet viel mehr aus: Zum Einen natürlich die Fähigkeit der Logik, der Ratio, des Verstehens. Zugleich sind es aber Emotionen, die erst Verbindung zu uns selbst und zu Anderen ermöglichen. Wir sind, wenn man so will, Homo EmoLogicus. Logik und Emotion – das zeichnet uns aus.

In vielen Coaching-Ansätzen steht eine Seite im Vordergrund: Strategische Beratungen können helfen, Ziele zu definieren und Handlungen abzuleiten. Emotionale Arbeit hilft, Themen, Glaubenssätze und Muster zu erkennen und zu lösen, die dich zurückhalten.

Ich bin überzeugt: Um ans Ziel zu kommen braucht es beides: Ich sehe dich als Mensch und helfe dir

  • deine aktuelle Situation zu VERSTEHEN,
  • deine Werte zu erkennen,
  • und basierend darauf Ziele und Möglichkeiten zu definieren

um das, was dir wirklich wichtig ist, Schritt für Schritt mehr in deinen Berufsalltag zu integrieren und Hindernisse aus dem Weg zu Räumen.

Ich unterstütze Dich dabei, Deinen Weg zu gehen, um dich langfristig in deiner Arbeit besser zu fühlen und im Einklang mit dem, was dir wichtig ist, bewusste Entscheidungen für dich und dein (berufliches) Leben treffen zu können.

Mein Coaching-Ansatz basiert auf:

systemisch-lösungsorientiertem Coaching

emotionaler Arbeit

inkl. der Arbeit mit Glaubenssätzen, emotionalen Blockaden sowie der Inneren Kind Arbeit

Reflexion

Visionsarbeit

systemisch-lösungsorientiertem Coaching

emotionaler Arbeit

inkl. der Arbeit mit Glaubenssätzen, emotionalen Blockaden sowie der Inneren Kind Arbeit

Reflexion

Visionsarbeit

Erkenntnissen & Methoden

aus den Verhaltenswissenschaften, Neurowissenschaften, der Psychologie, sowie aus dem Innovations- und Change-Management.

Ablauf

w

30 Min. kostenfreies Erstgespräch

Du interessierst dich für eines meiner Angebote? Dann schreibe mir deine Anfrage gerne an info@miss-sofies-coaching.com oder vereinbare gerne ein kostenfreies, unverbindliches Vorgespräch mit mir!

Termin buchen

Entscheidest Du Dich für eine Zusammenarbeit mit mir, kannst Du nach erfolgreicher Buchung in meinem Kalender einfach einen passenden Termin für Dein Coaching oder Deinen Programmstart wählen. Du bekommst außerdem alle Infos, die du vorab brauchst, von mir per E-Mail zugeschickt.

Erste Session!

Jetzt geht es los!
Mach den ersten Schritt und gehe den Weg in ein berufliches Leben, das dich stärkt!

Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zu begleiten.
Cheerio – auf Dich!

WANN ICH ALS COACH FÜR DICH GEEIGNET BIN

9

Du möchtest als Mensch ganzheitlich gesehen werden, wünschst dir einen Zugang zu dir selbst und möchtest die Verbindung zwischen Verstehen und deinen Emotionen stärken, um in Einklang mit dir und deinen Werten nach vorne zu gehen. Nicht Kopf vs. Bauchgefühl, sondern gemeinsam als Team in Deine Zukunft.

9

Du wünschst dir eine Coach, die Dich sieht, wo Du bist, mit Verstand und Empathie begleitet und Dir auf deinem Weg zur Seite steht.

9

Du wünschst dir Methoden, die logisch sind, Sinn ergeben und dir weiterhelfen, aktiv ins Handeln zu kommen und keine Methoden, an die du “glauben” musst.

9

Du wünschst dir eine:n Begleiter:in, der/die wirklich hinter dir steht. – I want to see you win und begleite Dich auf deinem Weg – Bestärkend an deiner Seite.

Wenn Du denkst, ich und mein Angebot passen zu Dir und Du möchtest gemeinsam mit mir arbeiten, freue ich mich sehr auf Deine Kontaktanfrage.

Du bist dir nicht sicher, hast Fragen, möchtest mich für einen Vortrag buchen oder hast eine Idee für ein gemeinsames Projekt? Dann kontaktiere mich gerne über das Kontaktformular oder schreibe mir eine Nachricht an info@miss-sofies-coaching.com.

Gerne schauen wir dann, ob und wie eine Zusammenarbeit aussehen kann und am besten für Dich und Deine aktuelle Situation passt.

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen!

Auf Dich!

Deine

Das  KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Du interessierst Dich für eine Zusammenarbeit mit mir?

Das sind Deine Möglichkeiten:

Du möchtest mehr über mich erfahren?

Informationen zu mir findest Du hier:

Falls du dich noch mehr über Coaching und seine Wirkungsweisen informieren möchtest, findest du hier weiterführende Literatur & Studien** aus der Coaching-Forschung:

Weiterführende Literatur
  • Schermuly, C.: Erfolgreiches Business Coaching Positive Wirkungen, unerwünschte Nebenwirkungen und vermeidbare Abbrüche, 2019
  • Cannon-Bowers, J. A. et. al.: Workplace coaching: A meta-analysis and recommendations for advancing the science of coaching. Frontiers in Psychology, 14
  • C. Schermuly, L. E. Creon: Crossing the border: Who coaches clients with clinical concerns?  Consulting Psychology Journal Practice and Research, May 2023
  • de Haan, E., & Nilsson, V. O. : What can we know about the effectiveness of coaching? A meta-analysis based only on randomized controlled trials. Academy of Management Learning & Education, 2023
  • Graßmann, C. et.al.: The relationship between working alliance and client outcomes in coaching: A meta-analysis. Human Relations, 73(1), 35-58, 2020
  • Graßmann, C. & Schermuly, C.: Understanding what drives the coaching working alliance: A systematic literature review and metaanalytic examination. International Coaching Psychology Review, 15(2), 299-118, 2020
  • Jones, R. J., et. al: The effectiveness of workplace coaching: A meta-analysis of learning and performance outcome from coaching. Journal of Occupational and Organizational Psychology, 89(1), 249–277, 2015
  • Schermuly, C et.al.: The future of workplace coaching – an explorative Delphi study. Coaching: An International Journal of Theory, Research and Practice. 15(2), 244-263, 2022
    Nicolau, A. et.al: The effects of executive coaching on behaviors, attitudes, and personal characteristics: A meta-analysis of randomized control trial studies. Frontiers in Psychology, 14, 2023
  • Theeboom, T. et.al.:  Does coaching work? A meta-analysis on the effects of coaching on individual level outcomes in an organizational context. The Journal of Positive Psychology, 9(1), 1–18, 2014
    Wang, Q. et. al.: The Effectiveness of Workplace Coaching: A Meta-analysis of contemporary psychologically informed coaching approaches. Journal of Work-Applied Management, 14(1), 2021

**unbezahlte Werbung

Contact Me

Get In Touch

Mach den ersten Schritt und vereinbare Dein kostenfreies Erstgespräch! Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner